18 km noch, wie von Westerland an den Lister Ellenbogen nun von Oberstdorf an das Ende der Straߟe im Rappenalptal.

Allerdings etwas anders, was die Höhenmeter angeht. Zum Schluss kommen die Höhenmeter. Erst ging es noch recht gemäߟigt los, doch dann kam der Hammer.

Jetzt keinen Fehler machen
Die Ortsnamen sind schon anders als auf Sylt
Morgensimmung

Oben das Schild – da erlaube ich mir das schieben nachträglich

Nach den 15 % war es aber machbar. Immer noch bergauf, klar, aber gemäߟigt. Durch tolle Alpenlandschaft, vorbei an unzähligen Kühen, bis es irgendwann nicht mehr weiterging.

Am Ende
Südlicher geht es in Deutschland nur zu Fuß
Määäh

Runter ging dann irgendwie schneller. Und es war vollbracht.


Dann noch ein bisschen Sightseeing: Die Heini-Klopfer-Schanze. Cooler Name, beeindruckendes Bauwerk. In Echt dann doch noch was anderes als im TV.

Uiuiui
Und unter dem Schanzentisch ist die erste Schanze noch zu sehen

Und morgen gibt’s noch eine Zusammenfassung.

[sgpx gpx=”/wp-content/uploads/gpx/Etappe 10: ans Südende.gpx”]

Categories: Radreise

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.