Da war ich noch nicht. Loire. Heute ging es los, am Ende sollen noch ein paar Kilometer Atlantik folgen.

Vor der Tour war Ironman-Support angesagt. Leider ohne guten Ausgang. Erst wurde das Schwimmen abgesagt, wegen Dreckwasser nach heftigen Niederschlägen. Das Rennen also Radfahren und laufen. Auf dem Rad ging es noch relativ gut, beim Laufen streikte der Magen.

Gespenster feuern Tanja an

Am nächsten Tag nahm Tanja mich mit an die Loire. Digoin sollte der Start sein.

Fahrzeugwechsel
Ready for Take-Off – Helm kam noch drauf

Digoin hat sogar ein Schloss – aber ich wollte losfahren. Also direkt das erste Loireschloss auslassen – ich schätze, da kommen noch ein paar. Die andere Sehenswürdigkeit befuhr ich dafür. Die Kanalbrücke. Ein Verbindungskanal kreuzt hier die Loire.

Kanalbrücke Digoin

Dann weiter auf dem EuroVelo 6, wird wohl noch häufiger meine Route sein. Etwas bewölkt, nicht zu heiß, flach. Kühe überall, fast alle weiß, stehend, liegend, sprintend.

Kuh-Siesta
Nochmal über die Loire – nee, stimmt nicht, die Brücke stand einfach so da und ich bin fürs Foto hin.

Nach etwa 75 km war die Einführungsetappe zu Ende. Erst kurz Supermärktle Casino, Abendessen, dann zum Campingplatz. Dessen Betreiber können auch nett, ganz im Gegensatz zu denjenigen auf unserem Campingplatz in Vichy.

Schön gelegen am Zusammenfluss von alter und echter Loire, leider waren die Uferplätze alle besetzt. Egal. Duschen, Klamotten waschen, essen. Unter Beobachtung.

Ist er neidisch auf mein Essen? Eher nicht…

Und dann wäre ich fast verzweifelt, die gpx-Datei aus Garnin Connect dienzuloaden. Dass es dann doch geklappt hat, sieht man hier, hoffentlich:

Gesamtstrecke: 75.43 km
Maximale Höhe: 251 m
Minimale Höhe: 187 m
Gesamtanstieg: 260 m
Gesamtzeit: 04:21:25
Download file: Loire Etappe 1 – Digoin – Decize.gpx

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.