Okay, weder das erste an der Loire noch das erste zeitlich gesehen – einfach das erste von mir fotografierte.

Recht spät ging es los – länger geschlafen als geplant und der Zeltabbau kann noch optimiert werden. Croissant-Frühstück im Herzen von Decize.

Der Tour d’Horloge wacht über mein Frühstück

Die nächsten Kilometer ging es entlang des Loire-Begleitkanals. Top-Radweg, nur selten fiese Wurzeln. Sonst schattig und flach.

Symbolbild EV 6 am Kanal

Die Loire überqueren, und schwupps war9 ich im Burgund. In Nevers. Und bei meinem ersten Schloss.

Palais Ducal in … nu ja, steht

Nach einer kurzen Mittagspause durch Gewerbegebiete wieder an die Loire. Und es wurde wärmer. Zwar nicht die 40 Grad, die es vor kurzem hier hatte, aber doch über 30. Und immer weiter an der Loire, nicht so richtig abwechslungsreich.

Und wieder auf der linken Seite. Also: Brücke
Das Zeichen – ich bin auf dem richtigen Weg

Abwechslungen bieten Städte. Oder Städtchen, wie La Charité-sur-Loire, für dass ich wieder mal über eine Brücke fuhr.

La Charité-sur-Loire

Einzelhandel in Charité-sur-Loire

Dann suchte ich das Ziel für heute. Das Los fiel auf Cosne-sur-Loire. Gut, nicht direkt das Los – der Campingplatz sah einfach schön aus auf Google Maps. Der nächste schöne war zu weit weg. Also früh Schluss, so wurden die Radklamotten nach der Wäsche locker trocken.

Loire-Brücke nach Cosne

Heure mal essen gehen. Burger. Und Alkohol, Rosé, Kir, als Dessert in Rosé schwimmende Erdbeeren. Soupe des Fraises nennen sie es. Ich nehme an, ich kann heute bestimmt schnell einschlafen.

Gesamtstrecke: 110.51 km
Maximale Höhe: 205 m
Minimale Höhe: 144 m
Gesamtanstieg: 250 m
Gesamtzeit: 07:44:02
Download file: loire Etappe 2 – Decize – Cosne.gpx

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.